Home Allgemein #QUKids: Verliebt in Pebble und “Eine Ode an die Moehre”

#QUKids: Verliebt in Pebble und “Eine Ode an die Moehre”

written by Queen Mom 30. Januar 2016

Vor einigen Wochen wurde eine Möhre Mitglied in unserer Familie. Ein Geschenk war es zur Geburt unserer Tochter. Sie erfreut seitdem Jung und Alt, schließlich macht sie keine Flecken und dieses besondere Stück tut auch noch etwas Gutes.

Die Möhre ist eine Rassel der Marke Pebble, die von der Non-Profit-Organisation Hathay Bunano ins Leben gerufen wurde. Die Produkte von Pebble werden von Frauen und Menschen mit Behinderung in Bangladesh in Handarbeit gefertigt. Faire Bezahlung und flexible Arbeitszeiten ermöglichen den Frauen den Weg aus der Armut und ermöglichen ihnen so, ihre Familien zu unterstützen. In kleinen ausgewählten Manufakturen in Bangladesh entstehen diese zauberhaften kleinen Spielzeuge und Kuscheltiere im trendigen Strick- oder Häkel-Look. Im Produktsortiment finden sich neben verschiedenen Obst- und Gemüserasseln, beispielsweise auch Muffins, Eiswaffeln sowie kleine Puppen- und Tintenfischrasseln.

Bilder: Pebble

Die Marke Pebble ist längst keine Eintagsfliege, sondern beschäftigt mehr als 6000 Frauen und Menschen mit Behinderung, die in über 60 Produktionsstätten in Bangladesh unter fairen Arbeitsbedingungen an den Kollektionen arbeiten. So entstehen handgefertigte Einzelstücke, die natürlich jeglichen europäischen Sicherheitsstandards entsprechen. Wir sind ganz begeistert von der Auswahl und werden mit Sicherheit noch das ein oder andere Stück aus der Pebble Kollektion erwerben. Auch zahnenden Kindern und leidgeplagten Eltern verspricht es die eine oder andere Minute Ruhe, da das Material ideal zum knabbern für die kleinen Quälgeister ist.

Bei Tausendkind findet ihr eine große Auswahl an Pebble-Liebhaberstücken:  www.tausendkind.de

Hier könnt ihr die Pebble-Story anschauen:

Vielleicht gefällt Euch auch folgendes: